8 Weihnachtsgeschenke für Outdoorsportler

Weihnachtsgeschenke Outdoorsportler

Geschenke gehören zu Weihnachten einfach dazu – machen wir uns nichts vor. Falls dir noch Ideen fehlen und du keinen Krimskrams verschenken willst, habe ich dir acht nachhaltige Geschenke ausgesucht, auf die sich Outdoorsportler unter dem Baum freuen. 

Kennst du das? Kurz vor Heiligabend fällt dir ein, dass du noch mindestens zwei Geschenke brauchst. Dann hetzt du nach der Arbeit noch in die Innenstadt, kaufst das nächstbeste Teil und endest dann vollkommen gestresst an Heiligabend bei der Familie. Mir geht es oft genug auch so. Doch nehm ich mir jedes Jahr vor, es dieses Mal anders zu machen, vor allem Geschenke mit Sinn zu schenken und Dinge, die nachhaltig produziert sind. Damit dir das in diesem besonderen Jahr nicht passiert, hab ich dir ein paar meiner Lieblingsgeschenkideen zusammengestellt. 

Hüttenschuhe aus Skifell-Verschnittresten von Doghammer

Hüttenschuhe aus Skifellen? Oh ja, das stellen die Rosenheimer von Doghammer her. Die Schnittreste gibt es von der österreichischen Firma Contour, für angenehm warme Füße werden die Hausschuhe mit Schafwolle gefüttert und die Sohle besteht aus Kork, der in der Nähe der Produktionsstätte in Portugal wächst. Ich hab sie jetzt schon ein paar Wochen und bin mehr als begeistert. Meine Skiliebe kann ich jetzt auch zuhause ausleben und warme Füße hab ich dadurch auch noch. Bitte weiterverbreiten!

T-Shirt aus in den Alpen gesammelten Plastikflaschen von The North Face

Das hier ist nicht einfach nur ein weißes T-Shirt. Es besteht aus Plastikflaschen, die in den Alpen gesammelt wurden. Richtig gehört! The North Face hat in der limitierten Bottle Source Kollektion 18.000 kg Plastik aus den Alpen zu Shirts weiterverarbeitet. Pro Shirt wird außerdem 1 Euro an die Summit Foundation gespendet, die Programme zur Abfallentsorgung in den Alpen unterstützt. Gute Sache und cool sieht es außerdem aus!

Virtuelle Yogastunden bei deinen liebsten YogalehrerInnen

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr sind wieder die Fitness- und damit auch Yogastudios geschlossen. Natürlich vermisse ich die Stunden in echt im Studio, aber durch Corona können wir jetzt bei allen möglichen Stunden auf der ganzen Welt teilnehmen. Und ich kann jetzt, obwohl ich seit kurzem in Murnau wohne, immer noch bei meinen Lieblingslehrern und -lehrerinnen aus München mitmachen. Deswegen meine absolute Empfehlung: Unterstütze kleine Studios und freiberufliche Lehrer und verschenke zu Weihnachten Yogastunden. Meine Tipps sind das Kale & Cake von Sinah Diepold und Sophia Thora, wo du eine Mischung aus fließenden Vinyasa-Stunden, Barre-Workouts und Workshops findest. Ich habe dort meine Ausbildung zur Yogalehrerin gemacht und bin einfach ein riesen Fan der beiden.

Oder du nimmst eine Stunde bei Christina von thedown.dog Yoga. Ich bin ebenfalls ein riesiger Fan ihrer Stunden und sie bietet jeden Dienstag sogar Yoga for Cyclists an!

Cap aus recycelten Fischernetzen von Patagonia

Patagonia lässt sich immer wieder etwas einfallen, wie man unseren Planeten ein Stückchen besser machen kann. Dieses Mal? Caps aus recycelten Fischernetzen. Der Schirm ist aus NetPlus Material gefertigt, das von Bureo, du kennst sie eventuell schon von den Skateboards aus Fischernetzen, hergestellt wird. Die Front der Cap ist außerdem aus Bio-Baumwolle und der Mesh-Einsatz aus recyceltem Polyester. Für Liebhaber und Liebhaberinnen von Caps auf jeden Fall ein Muss unterm Baum.

Cap Patagonia

Super rutschfeste Yogamatte von Joy in me

Du willst lieber was Handfestes für alle Yogabegeisterten verschenken? Dann kann ich absolut die Matten von Joy in me empfehlen. Seit langem probiere ich mit Matten rum, weil ich superleicht schwitzige Hände bekomme und ich nichts nerviger finde, als beim Herabschauenden Hund nach vorne zu schlittern. Und ich hab sie gefunden, die Matte, die alles und vor allem mich an ihrem Platz hält: die Pro Matte von Joy in me. Ich habe sie in 2,5 mm Dicke, es gibt sie aber auch noch in 4,5mm. Außerdem hat sie einen sehr dezenten Print. Einfach super schön und super funktional! Ich habe außerdem sogar schon die Flow Matte von Joy in me für Bergzeit getestet, falls du auch davon einen ersten Eindruck bekommen möchtest.

Duft Roll-on von Primavera

Ich liebe die Duft Roll-ons von Primavera. Ich hab sie in zwei Varianten (Yogaflow und Gute Laune) und eigentlich immer einen davon im Rucksack. Immer wenn ich das Gefühl habe, dass ich gerade mal ein kleines bisschen Ruhe und Entspannung brauche, dann streiche ich mir damit über die Schläfen. Und ich fühle mich sofort als würde ich in der Badewanne liegen! Kann ich als Geschenk also einfach nur weiterempfehlen.

Primavera Roll on

Spenden schenken

Wenn man eh zu viel Zeug hat, dann ist das der sinnvolle Klassiker schlechthin: Spenden schenken. Zu meinem 30. Geburtstag habe ich beispielsweise eine Orca-Patenschaft der Whales and Dolphin Conservation bekommen. Was besseres hätte ich nicht bekommen können. Außerdem empfehlen kann ich Sea Shepherd oder auch Green City, für alle Münchner. Aber auch Organisationen wie Protect our Winters oder Mountain Wilderness freuen sich immer über Unterstützer und bei allen kann man in der Regel Spenden schenken. 

Unterstütze die Landwirtschaft mit crowdfarming

Und fast so oder genauso gut wie eine Spende, nur mit mehr persönlichem Output, ist crowdfarming. Dabei kannst du mit deiner Spende Landwirte unterstützen, in dem du z.B. die Patenschaft für einen Orangenbaum übernimmst. Dafür bekommst du einen gewissen Anteil an Obst pro Jahr direkt nach Hause geliefert. Du kannst aber auch einen Olivenbaum adoptieren, einen Avocadobaum, Pistazienbaum und und und. So kannst du Lebensmittel direkt beim Erzeuger kaufen und weißt ganz genau wo deine Lebensmittel herkommen. 

Kunst schenken

Ich hab es schon immer geliebt selbstgemacht Kunst, d.h. bei mir gerahmte Fotografien, zu verschenken. In diesem Jahr möchte ich euch aber dazu einladen lokale Künstler und Künstlerinnen zu unterstützen. Wirklich tolle Bilder macht beispielsweise Vicky Lardschneider. Sie hat mit mir die Yogalehrerausbildung gemacht und bereits beim ersten Klick auf ihren Instagram-Kanal habe ich mich in ihre Bilder verliebt. In ihrem Shop kannst du Drucke ihrer Bilder erstehen. Außerdem will ich dir das Buch von Andrea Senyk empfehlen. Mit Grow to Gather hat die Fotografin ein Kochbuch und Tipps für ein nachhaltigeres Leben miteinander vereint. 

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.